Rheuma hat viele Gesichter

Rheumatische Erkrankungen entstehen dann, wenn sich das Immunsystem gegen den eigenen Körper wendet.
Wenn der Schmerz nicht mehr aufhört
Der Moment, wenn aus einer vorübergehenden Störung ein dauerhafter Schmerz wird ist eventuell der Zeitpunkt, zu dem Sie einen Rheumatologen aufsuchen sollten.

Stacks Image 18
"Rheuma" hat viele Gesichter. Vielleicht sind die Knöchelchen Ihrer Finger geschwollen und Sie können die Faust nicht mehr ballen (obwohl Sie es aufgrund der Schmerzen gerne tun würden). Vielleicht schmerzt Ihr Rücken jede Nacht und vermiest Ihnen den Tag bis am Abend. Eventuell kehrt sich auch eine Schuppenflechte nach innen und beisst die Gelenke.
Rheumatische Erkrankungen entstehen dann, wenn sich das Immunsystem gegen den eigenen Körper wendet. Die Rheumatologie beschäftigt sich mit diesen Erkrankungen. Angegriffen werden können unter anderem die Gelenksinnenhäute, dann kommt es zu Schmerzen oder Schwellungen. Andere Erkrankungen betreffen die Muskeln, das Bindegewebe oder auch den Knochen.

Die dauernden Schmerzen sind belastend, die mit der Entzündung einhergehenden Zerstörungen führen zu Funktionsverlusten. Durch den lange anhaltenden Entzündungsreiz ist zusätzlich das Herz-Kreislauf-System Stress ausgesetzt. Und, natürlich, wenn man dauernd krank ist, leidet die Seele.

Zur Diagnose braucht es oft nicht mehr als ein ausführliches Gespräch, eine körperliche Untersuchung und Blutbefunde. Meist ist auch eine Röntgenuntersuchung hilfreich. Manchmal kommen zusätzliche Untersuchungen wie Ultraschall oder Magnetresonanztomographie zum Zug.

Altbewährte Arzneien und neueste Medikamente bieten der Rheumatologie heute ein wirkungsvolles Arsenal um die meisten Erkrankungen unter Kontrolle zu halten. Das Ziel ist hierbei immer eine weitgehende Beschwerdefreiheit.

Sollten Gelenkszerstörungen weit fortgeschritten sein ist manchmal auch ein operativer Eingriff möglich um Schmerzen zu reduzieren oder die Funktion wieder herzustellen. Auch hierzu sind in der Ordination orthopädische Spezialisten vor Ort.